Compliance

COMPLIANCE Management System

Compliance ist wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskultur von Douglas.

Verantwortungsbewusstes und integres Verhalten gegenüber unseren Kunden, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit sind für Douglas selbstverständlich.
COMPLIANCE Kultur

Die Unternehmenskultur hat wesentlichen Einfluss auf die Wahrnehmung von Compliance in unserer Organisation. Interne Richtlinien bieten Anleitungen für eine ethische und rechtmäßige Geschäftstätigkeit und gewährleisten so die Einhaltung von Compliance innerhalb des Unternehmens. Der Douglas Verhaltenskodex verdeutlicht das gruppenweite Bekenntnis zu verantwortungsvollem Geschäftshandeln und ist für alle Mitarbeiter bindend.

COMPLIANCE Ziele

Douglas betrachtet fairen Wettbewerb und die Verpflichtung zu ethischer und gesetzmäßiger Geschäftstätigkeit als essentiell für unseren langfristigen Erfolg als Einzelhandelsunternehmen. Um sicherzustellen, dass anwendbare Gesetze und interne Richtlinien eingehalten- und Gesetzesverstöße vermieden werden, haben wir unser Compliance Management System mit entsprechenden Standards und Prozessen ausgestattet. Damit schützen wir unser Unternehmen vor möglichen Risiken, finanziellem Schaden und Rufschädigungen.

COMPLIANCE Risiken

Grundlage des Compliance Management Systems ist ein risikobasierter Ansatz, der sich aus der unternehmenseigenen Risikolandschaft ableitet und der Früherkennung und Minimierung potenzieller Compliance Risiken dient. Eine solche Risikobewertung bietet die Möglichkeit, ein individuelles, auf Douglas zugeschnittenes Compliance Programm aufzustellen.

COMPLIANCE Programm

Auf Basis der Risikobewertung unterstützen entsprechende Compliance Prozesse und -Maßnahmen Douglas bei der Umsetzung bestimmter Grundsätze und Standards der Unternehmensführung. Dies gilt insbesondere für Bestimmungen zur Bekämpfung von Bestechung und Korruption sowie zur Vorbeugung von Wettbewerbs- und Kartellrechtsverstößen. Douglas achtet sorgfältig auf die Wahl seiner Geschäftspartner. Der Douglas Lieferantenkodex dient dazu, sicherzustellen, dass sich unsere Lieferanten zu anerkannten Compliance Standards bekennen. Die Feststellung und adäquate Behandlung von Compliance Verstößen sind von wesentlicher Bedeutung, um Douglas vor finanziellem Schaden und Rufschädigung zu schützen. Vertrauliche Wege zur Meldung möglicher Compliance Verstöße und angemessene Folgemaßnahmen gewährleisten eine ordnungsgemäße Fall-Behandlung.

COMPLIANCE Organisation

Neben einer zentralen Compliance Organisation, die der Chief Compliance Officer, mit direkter Berichtslinie an den Finanzchef, leitet, unterstützen Compliance Officer in den Ländern die Gesellschaften bei der Umsetzung von Compliance Maßnahmen, um möglichen Risiken angemessen zu begegnen.

COMPLIANCE Kommunikation

Kommunikation und Schulungen dienen dazu, ein kontinuierliches Bewusstsein und Verständnis für Compliance Themen und -Richtlinien zu schaffen. Darüber hinaus bietet die gruppenweite Compliance Organisation den Mitarbeitern die Möglichkeit, sich jederzeit und in kritischen Situationen von ihren Compliance Ansprechpartnern beraten zu lassen.

COMPLIANCE Überwachung & Verbesserung

Compliance Überprüfungsmaßnahmen sorgen für eine einheitliche Umsetzung des Compliance Management Systems in den Douglas Gesellschaften. Die Durchführung von Compliance Prüfungen dient der Feststellung möglicher Compliance Verletzungen sowie der Identifizierung angemessener Prozessverbesserungen.

Verhaltenskodex

Die Unternehmenskultur bei Douglas ist von Integrität sowie ethischer und gesetzmäßiger Haltung geprägt. Da unser Verhalten unsere Arbeitsweise bestimmt, dient der Douglas Verhaltenskodex als Unternehmensleitlinie für verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit. Er legt die Verhaltensstandards fest, die für jeden bei Douglas gelten, und spiegelt unser Bekenntnis zu ethischem und gesetzeskonformem Handeln wider.

Compliance ist Führungsaufgabe. Der „Tone from the Top“ hat einen erheblichen Einfluss auf die Wahrnehmung von Compliance in unserem Unternehmen. Von unserem Top-Management erwarten wir, mit gutem Beispiel voranzugehen.

Kommunikation und Schulungen zum Verhaltenskodex stellen sicher, dass unsere Mitarbeiter die Grundsätze der Richtlinie kennen und verstehen. Unser Netzwerk von Compliance-Beauftragten in den Ländern bietet Mitarbeitern zusätzliche Unterstützung und Beratung.