Beautiful People

DOUGLAS steht für Vielfalt. Wir unterscheiden nicht zwischen Hautfarbe, Herkunft, sexueller Orientierung oder Personalpronomen. DOUGLAS versteht sich als eine demokratische und inklusive Marke, die für eine offene und vielfältige Gesellschaft steht. Als Arbeitgeber lebt DOUGLAS Gleichbehandlung, Toleranz und Chancengleichheit auf allen Ebenen der Belegschaft. Mit internen Formaten und externen Kampagnen setzen wir uns gegen Diskriminierung und für die Inklusion von Frauen, der LGBTQI+ Community, verschiedenen Ethnien und Altersgruppen ein. Wir möchten jeden dazu ermutigen, seiner Identität nachzukommen. Dabei wollen wir unsere Kund*innen und Mitarbeiter*innen inspirieren, ihre Individualität zum Ausdruck zu bringen.

Als kundenorientiertes B2C-Unternehmen möchten wir stets die Zufriedenheit unserer Kund*innen in allen Märkten und an allen Touch Points verbessern, indem wir spannende Veranstaltungen, individuelle Produktempfehlungen, einen erstklassigen Kund*innenservice und unser attraktives Loyalty-Programm mit der DOUGLAS Beauty Card anbieten.

Unsere Mitarbeiter*innen

Diversität, Gerechtigkeit und Inklusion

Als Arbeitgeber möchten wir Maßnahmen ergreifen, um Frauen, die LGBTQI+ Gemeinschaft sowie verschiedene Nationalitäten und Altersgruppen in unsere internen Initiativen und externen Kampagnen miteinzubeziehen. Die Tatsache, dass DOUGLAS als erstes Unternehmen die vollständige BeyondGenderAgenda (BGA) Zertifizierung erhalten hat, unterstreicht dieses Bestreben einmal mehr. Aber wir sind noch nicht fertig: 2022 und darüber hinaus möchte DOUGLAS die Entwicklung seiner ersten Arbeitskräftegruppen fördern und eine Politik der Vielfalt, Gleichberechtigung und Integration sowie ein Programm interner Veranstaltungen einführen. Wir möchten Diversity-Schulungen, Vorträge und Treffen ausrichten, die sich mit Themen wie unbewusste Voreingenommenheit und geschlechtersensibler Kommunikation befassen.

DOUGLAS ist stolz darauf, den Anteil von Frauen in den ersten drei Ebenen des Unternehmens um mehr als die Hälfte erhöht zu haben. Mit 54 Prozent Frauen in Führungspositionen haben wir unser ursprüngliches Ziel von 30 Prozent bereits deutlich übertroffen. Dies beginnt an der Spitze, wo zwei unserer drei Vorstandsmitglieder Frauen sind: CEO Tina Müller und Chief Digital Officer Vanessa Stützle.

Wir möchten auch Mitarbeiter*innen mit Behinderungen gleiche Chancen bieten. Zu diesem Zweck arbeiten wir daran, die Bedürfnisse der Mitarbeiter*innen innerhalb unserer Belegschaft stärker zu berücksichtigen. Ein Behindertenvertreter ist an allen mitarbeiter*innenbezogenen Prozessen beteiligt, um sicherzustellen, dass ihre Stimmen gehört werden.

Engagement der Mitarbeiter*innen

Unsere Mitarbeiter*innen sind das Herzstück unseres Unternehmens. Deshalb möchten wir eine Kultur des ständigen Zuhörens einführen, um Feedback bezüglichihrer Wünsche und Bedürfnisse am Arbeitsplatz zu bekommen. DOUGLAS hat vor kurzem die Initiative #failforward ins Leben gerufen, die darauf abzielt, eine positive Feedback-Kultur rund um Risikobereitschaft, Fehler und Feedback zu schaffen. Im Rahmen dieser Initiative haben wir erste Geschichten geteilt, in denen wir Manager*innen ermutigt haben, über ihre Fehler zu sprechen und darüber, was sie aus diesen gelernt haben.

Jüngste Umfragen haben gezeigt, dass sich die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter*innen mit ihrer persönlichen Entwicklung, ihrem Glück und Wohlbefinden sowie mit ihren Beziehungen zu Kolleg*innen und Vorgesetzten kontinuierlich verbessert hat. Tatsächlich ist die Mitarbeiter*innenzufriedenheit in allen Kategorien gestiegen. Im Jahr 2022 plant DOUGLAS, den ersten Employee Net Promoter Score (eNPS) für die gesamte Organisation durchzuführen, als Basisindikator für einen datengesteuerten Ansatz zur Mitarbeiter*innenzufriedenheit.

Um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken, richtete DOUGLAS während des ersten COVID-19-Lockdowns einen privaten Instagram-Account ein: @wir.sind.do. Darüber ermöglichen wir eine direkte Kommunikation, Informationen sowie Schulungs-Updates mit unseren Beauty Experts in den Stores.

Entwicklung von Mitarbeiter*innen

Die Ausbildung der nächsten Generation von Mitarbeiter*innen ist für DOUGLAS von enormer Bedeutung. Wir sind stolz auf unser Ausbildungsprogramm! DOUGLAS bietet bereits heute in allen Abteilungen Arbeitsplätze für Studierende und Praktikant*innen an. Wir bieten in unserer Zentrale ein duales Studium, bei dem Abiturient*innen die Möglichkeit haben, ein 3,5-jähriges Bachelor-Studium mit einem Praxis-Anteil in verschiedenen Bereichen unseres Unternehmens zu verbinden.

Wir arbeiten an neuen Entwicklungsprogrammen, die in unserem Headquarter beginnen und sich über das gesamte Unternehmen erstrecken. In Verbindung mit unserem Unternehmensziel haben wir Kernkompetenzen definiert, die sich sowohl auf die Schulung funktionaler Fähigkeiten als auch auf verhaltensbasierte Entwicklung und Wachstum konzentrieren.

Um sicherzustellen, dass unsere Beauty Experts in den Stores bezüglichunserer neuesten Marken und Produkte immer auf dem Laufenden sind, haben wir eine E-Learning-Plattform entwickelt. Darüber veranstalten wir regelmäßig (virtuelle) Events mit unseren strategischen Partnern und Markenvertretern. So konnten wir beispielsweise auch während der Lockdowns unsere Store-Mitarbeiter*innen über neueste Entwicklungen informieren und auch Motivationsanreize schaffen.

Unsere Kund*innen

DOUGLAS-Kund*innen wissen, dass sie ein erstklassiges Schönheitserlebnis erwartet: Sobald sie unsere Stores betreten, unsere Website besuchen oder unsere App öffnen, beraten und inspirieren sie unsere kompetenten Beauty Experts. Wir streben stets eine hohe Kund*innenenzufriedenheit an und möchten diese in allen Ländern und an allen Verkaufsorten ständig verbessern.

Um eine hohe Kund*innenzufriedenheit zu gewährleisten, haben wir umfassende Tracking-Systeme implementiert, wie z.B. den Net Promoter Score (NPS) für Transaktionen sowie die Kohortenanalyse des Customer Lifetime Value (CLT) und der Wiederkaufsrate über aufeinanderfolgende Zeiträume.

Wir planen, das NPS-System kontinuierlich weiterzuentwickeln, indem wir dieses in weiteren Märkten einführen sowie bewährte Verfahren über Märkte und Kanäle hinweg nutzen. Dabei berücksichtigen wir das Feedback unserer Kund*innen und finden Lösungen für ihre Probleme.

Wir möchten unseren Kund*innen den besten Service ermöglichen! Deshalb bieten wir unseren Beauty Experts eine umfassende Schulung an, zu der sie Feedback und Verbesserungsvorschläge abgeben können.

Mit unserer #FORWARDBEAUTY.DigitalFirst-Strategie möchten wir unser Kund*innenenerlebnis durch den Einsatz moderner Technologien und neuer digitaler Lösungen stetig verbessern. Jeder DOUGLAS-Store wird dabei Teil unserer datenbasierten Beauty-Plattform. Ein Beispiel hierfür ist unser Scan & Go-System, mit dem Kund*innen Produkte im Laden bequem vom eigenen Handy aus scannen und bezahlen können.