Home

Medien

» Douglas modernisiert Managementstrukturen

Douglas modernisiert Managementstrukturen

  • Deutlicher Ausbau der E-Commerce- und Digitalkompetenzen
  • Neuzugänge bringen Know-how aus sehr unterschiedlichen Bereichen mit
  • Douglas CEO Müller: „Wir richten Douglas konsequent auf die Kundenwünsche in einer zunehmend digitalen Welt aus.“

Düsseldorf, 9. Januar 2018. Douglas, der führende Beautyhändler in Europa, beschleunigt seine Neuausrichtung und verstärkt sein internationales Managementteam um eine Reihe ausgewiesener E-Commerce- und Digital-Experten. Damit treibt das Unternehmen die Umsetzung seiner Omnichannel-Strategie weiter konsequent voran. Neben einer neuen Leitung für das internationale und deutsche E-Commerce-Geschäft schafft Douglas zwei neue Positionen für die internationale Preisstrategie und strategische Projekte (Project Management Office).

„Wir richten Douglas konsequent auf die Kundenwünsche in einer zunehmend digitalen Welt aus. Moderne Managementstrukturen, flache Hierarchien und eine teamorientierte und agile Unternehmenskultur sind dafür eine Grundvoraussetzung. Wir freuen uns, dass wir mit den Neuzugängen digitalaffine Teamplayer mit Retailerfahrung und klarem Kundenfokus aus sehr unterschiedlichen Bereichen für Douglas gewinnen konnten“, sagte Tina Müller, Group CEO Douglas.

Zu Beginn des neuen Jahres ist Vanessa Stützle in der Funktion als International Head of E-Commerce bei Douglas gestartet. Die 39-jährige Betriebswirtin war zuvor beim Modeund Lifestyleunternehmen s.Oliver tätig, wo sie seit 2011 den E-Commerce-Bereich erfolgreich aufgebaut und weiterentwickelt hat. Zuletzt war sie als Chief Digital Officer für die Digital- und Omnichannel-Strategie aller Marken der Gruppe zuständig. In ihrer neuen Position bei Douglas verantwortet Vanessa Stützle das internationale Online-Geschäft sowie die Weiterentwicklung der Omnichannel-Strategie

Zum 15. Januar 2018 wird Caroline Schmitt (39) als Head of E-Commerce, Social Media und Marketing-PR Germany starten. Sie wechselt vom Autobauer Opel zu Douglas, wo sie zuletzt als Director Content Marketing & Social Media Europe sämtliche Social Media Kanäle der Marken Opel und Vauxhall sowie die Content Marketing Entwicklung in Europa und die Influencer Relations verantwortete.

Malika Mansouri (46) startet ebenfalls am 15. Januar 2018 in der neugeschaffenen Funktion als International Head of Pricing. In dieser Rolle übernimmt sie die Verantwortung für die Weiterentwicklung der gruppenweiten Preisstrategie von Douglas – mit Fokus auf dynamische, digitale Preissetzung. Frau Mansouri verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Marketing, Business Development und Pricing. Sie war zuletzt Chief Operating Officer des österreichischen Drogeriefachhändlers BIPA, nachdem sie zwölf Jahre für die Metro Group tätig war, unter anderem als Head of Pricing Metro Cash & Carry Germany.

Konstanze Gallinatus (36) wird ab dem 15. Februar 2018 als International Head of PMO zu Douglas wechseln. In ihrem Verantwortungsbereich werden vorrangig strategische Sonderprojekte liegen. Derzeit ist sie CFO des Düsseldorfer E-Commerce-Start-ups Springlane. Zuvor war sie sechs Jahre in der Managementberatung OC&C tätig, wo sie Projekte mit Fokus auf Digitalisierung und E-Commerce sowie Verkaufsstrategie einschließlich Multi-Channel-Ansatz, Preisstrategie und Markenpositionierung leitete.

In diesem Zusammenhang gibt das Unternehmen bekannt, dass sich Deutschland-Chef Andreas Bork aus persönlichen Gründen entschieden hat, Douglas zu verlassen. Das Unternehmen respektiert Herrn Borks Entscheidung. Für eine Übergangszeit und mit sofortiger Wirkung wird Tina Müller zusätzlich zu ihren Aufgaben als Group CEO die Verantwortung für das operative Geschäft in Deutschland und der Schweiz übernehmen.

Über Douglas

Douglas ist der führende Einzelhändler in der europäischen Beauty-Branche mit rund 2.400 Parfümerien in 19 Ländern Europas und rund 20.000 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das perfekt miteinander verzahnte Multichannel-Angebot von Parfümerien, Online- Shop und Mobile App sowie ein ständig aktualisiertes Sortiment von über 35.000 Artikeln machen Douglas zum Taktgeber der wachsenden Branche. Im Geschäftsjahr 2016/17 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von rund 2,8 Milliarden Euro.